06.11.2018 - Annette Lippstreu

Auszeichnung der Landtagspräsidentin an drei BSSA-Vereine

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch mit Bärbel Höppner, Mathias Gräfe,Sabine Reitter und BSSA-Präsident Dr. Volkmar Stein (v. l.)
Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch mit Bärbel Höppner, Mathias Gräfe,Sabine Reitter und BSSA-Präsident Dr. Volkmar Stein (v. l.)
Der Tradition ihrer Vorgängerkollegen folgend zeichnet die Präsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt, Gabriele Brakebusch drei Mitgliedsvereine des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA) für ihr Engagement aus. Mit dieser Ehrung, die aktiven BSSA-Vereinen im Rahmen der Hauptausschusstagung des Verbandes bereits zum 25-sten Mal zuteil wird, würdigt sie im Namen der Landtagsfraktionen insbesondere die Arbeit im Rehabilitationssport.

Mit der Ehrung in der Landessportschule Osterburg würdigte sie die Arbeit in den 192 Mitgliedsvereinen des BSSA, die ihren insgesamt mehr als 27 600 Mitgliedern mit Behinderung und chronischen Erkrankungen quer durch alle Altersgruppen vielfältige Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung bieten.
Mit einer Prämie wurden in diesem Jahr der Sportverein für Gesundheit und Rehabilitation Sangerhausen e. V. (SVGR), der Gesundheits- und Rehabilitations-Sportverein Halle e. V. und der Rad-Team Dübener Heide e. V. geehrt. Der SVGR Sangerhausen wurde erstmalig in dieser Form in Höhe von 400 Euro geehrt. Er betreut aktuell 463 Mitglieder sowie zahlreiche Teilnehmer am Rehabilitationssport ohne Vereinsmitgliedschaft. In 31 Gruppen bietet er Rehabilitationssport mit ärztlicher Verordnung für die Erkrankungsbereiche Orthopädie, Innere Medizin, geistige Behinderung und Neurologie an. Mit dem engagierten Wirken von 16 lizenzierten Übungsleitern offeriert der Verein mit seinen Kooperationspartnern Rehasport-Angebote an den Standorten Sangerhausen, Allstedt, Beyernaumburg, Rottleberode und Stolberg.
Der Gesundheits- und Rehabilitations-Sportverein Halle e. V. wurde erstmalig ausgezeichnet und freute sich über mit 250,00 Euro. Der Verein ist seit 2008 Mitglied im BSSA und begeht in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Die 423 Mitglieder sowie zahlreiche Teilnehmer am Rehabilitationssport ohne Vereinsmitgliedschaft nutzen die Sportlichen Angebote mit ärztlicher Verordnung für die Erkrankungsbereiche Orthopädie, Innere Medizin und Neurologie. Sie werden in Übungsstätten in Halle, Landsberg, Lutherstadt Eisleben und Döllnitz von 19 speziell ausgebildeten Übungsleitern betreut.
Seit 2006 ist der Rad-Team Dübener Heide e. V. Mitglied im BSSA und hat derzeit 179 Mitglieder. Außerdem nutzen zahlreiche RehaSport-Teilnehmer ohne Vereinsmitgliedschaft den Rehabilitationssport auf der Basis einer ärztlichen Verordnung. Vier Übungsleiter betreuen die Teilnehmer in 14 Reha-Sportgruppen für die Erkrankungsbereiche Orthopädie und Innere Medizin. Der Verein unterbreitet seine sportlichen Angebote in Bad Schmiedeberg und in der Lutherstadt Wittenberg. Für aktive Erwachsene offeriert das Team Radsport. Die Ehrung in Höhe von 250,00 Euro wurde dem Verein erstmalig zuteil.