07.09.2018 - Annette Lippstreu/Anja Adler

Titel bei DM Para Kanu für Kilian und Adler

Erfolgreich für den HKC 54 bei der DM Para Kanu 2018: Anja Adler, Ivo Kilian und Marcel Krügel (v. l.)
Erfolgreich für den HKC 54 bei der DM Para Kanu 2018: Anja Adler, Ivo Kilian und Marcel Krügel (v. l.)
(BSSA/HKC 54) Bei den Deutschen Meisterschaften im Para Kanu Anfang September in Hamburg holte sich Ivo Kilian vom Hallesche-Kanu-Club (HKC 54) sowohl im Kajak (KL2) als auch im Va’a (VL3) den Meistertitel.

Seine Vereinskollegin Anja Adler gewann in der Damenkonkurrenz der Startklasse KL2. In der Klasse VL3 wurde sie Vizemeisterin, wobei sie mit nur fünf Zehnteln an Gold vorbei fuhr. Ebenfalls Rang zwei erkämpfte Alireza Kardooni vom SC Magdeburg im Auslegerboot Va’a (VL3). Debütant Marcel Krügel (HKC 54) gab mit Platz drei in dieser Boots- und Startklasse einen guten Einstand. Teamkamerad Ralf Stellfeld lag auch aussichtsreich im Rennen, bevor er sich versteuerte und kurz danach kenterte. Doch die Aktiven des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt (BSSA) hatten in der VL3-Klasse mit den Plätzen eins bis drei klar die Nase vorn.
In den Para Mixed Läufen sicherten sich Alireza Kardooni und Yul Oeltze (beide SCM) den Sieg in der Wertung VL2. Anja Adler / Thomas Freese (HKC 54 / TUS Bramsch) belegten Rang zwei der Klasse KL2, Ivo Kilian und Stefanie Hennberger (beide HKC 54) wurden hier Fünfte.
Mit dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze stellte der HKC 54 das erfolgreichste Team der DM Para Kanu.