10.08.2018 - Christian Schild

45. Deutsch-Japanischer Simultanaustausch vom 08.-14.08.2018 in Niemberg

Die japanische Delegation, bestehend aus 6 Jugendlichen und einer Gruppenleiterin, ist in Sachsen-Anhalt angekommen.

Die japanische Delegation, bestehende aus 6 Jugendlichen und einer Gruppenleiterin, ist in Sachsen-Anhalt angekommen. Sie wurden sehr herzlich von dem Ortsbürgermeister Christian Kupski, der Vereinsvorsitzenden Elke Creutzmann vom Sportverein TSV 1910 Niemberg e.V., dem Regionalbetreuer Stefan Kupski (Abteilungsleiter Fußball vom TSV 1910 Niemberg e.V.) und den Gastfamilien in Niemberg empfangen.
Die SPORTJUGEND konnte den Verein TSV 1910 Niemberg e.V. als Kooperationspartner für das Austauschprogramm gewinnen. Bis zum Dienstag erleben die japanischen Jugendlichen zusammen mit den deutschen Jugendlichen aus den Gastfamilien ein buntes Programm aus Kultur und Sport. Unter der Leitung von Stefan Kupski und Elke Creutzmann lernen die Teilnehmer*innen die Städte Landsberg und Halle näher kennen. Sie besuchen ein Gymnasium und sollen dabei die Strukturen des Bildungssystems in Deutschland näher kennenlernen. Sportlich aktiv werden die japanischen Gäste unter anderem beim Schwimmen, beim Beachvolleyball und bei einer Floss Tour auf der Saale. Bei einer Diskussionsrunde zum Thema „Inklusion im Sport" werden verschiedene Perspektiven aus beiden Ländern beleuchtet. Der Schwerpunkt des Austauschprogramms ist der Aufenthalt in den Gastfamilien. Hierbei sollen die Jugendlichen einen Einblick in das alltägliche Leben in Deutschland bekommen. Nach einer intensiven und erlebnisreichen Woche geht es am Dienstag zum zweiten Zentralprogramm nach Berlin. Dort treffen sie auf die Gesamtdelegation aus 90 Teilnehmer*innen, nachdem es am Donnerstag wieder zurück nach Japan geht.
Parallel sind neun deutsche Jugendliche aus Sachsen / Sachsen-Anhalt unter der Leitung von Peggy Patzner (SPORTJUGEND Sachsen-Anhalt) in Japan. Genau wie unsere Gäste in Deutschland lernen sie die Kultur und das Leben in Japan hautnah kennen.

Weitere Informationen zum Deutsch-Japanischen Simultanaustausch:
Deutsch-Japanischer Sportjugend-Simultanaustausch

Gefördert wird das Programm aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)